Teichfische

Teichfische gibt es in zahlreichen Arten. So kann ein Teich mit unterschiedlichen Fischen bestückt werden oder es werden nur Fische einer Art eingesetzt.

Koi
Wer zu einer Fischart tendiert, der wird viel Freude an Koi Karpfen haben. Diese begehrten Flossentiere strahlen in unverwechselbarer Farbenpracht und raffinierten Zeichnungen. Damit sind sie zudem noch wertvoll, mitunter erzielen diese Kois auch einen stolzen Preis bei Liebhabern. Japanische Kois weisen dabei sehr exzellente Farben und Zeichnungen auf, diese Teichfische werden aber auch in Israel und Südafrika gezüchtet. Koi Karpfen können in idealen Gewässern bis zu einem Meter groß werden, bei normalen Bedingungen sind es ca. 60 cm. Ein zu dichter Bestand sollte vermieden werden, auch ist auf die Wasserqualität zu achten.

Shubunkin
Auch aus Japan kommt der Shubunkin, eine Goldfischart mit einer Größe von 15 bis 30 cm und einem besonders auffälligen Muster. Es ist eine sehr anspruchslose Fischart, die an die Umgebung wenige Bedingungen stellt. Daher ist die Pflege auch sehr einfach. Ausreichend Wasser und Temperaturen von 3 bis 28 Grad sind diesen Fischen am liebsten.

Goldfische
Generell sind Goldfische unter den Teichbesitzern sehr weit verbreitet, es gibt sie auch in verschiedenen Züchtungen. Nur auf Wasserpflanzen sollte man verzichten oder sehr sparsam damit umgehen, auch klares Wasser ist eine wichtige Bedingung für die Haltung dieser Teichfische.

Bitterling
Viele Pflanzen hingegen benötigt der Bitterfisch. Er hat ein grün-blaues Muster, das silbrig schimmert und wird bis zu neun Zentimeter lang. Temperaturen von 16 bis 24 Grad und ausreichend Schwimmplatz sind für ihn wichtig. Mit fast schon 60 cm gehört der Sterlet zu den größeren Störfischen, die bei Teichbesitzern sehr beliebt sind. Sie werden mit der Zeit auch zutraulich. Gute Wasserqualität und ausreichend Platz sind für diese Fische wichtig.

Graskarpfen
Auch der Graskarpfen kann ganz schön lang werden mit 50 bis 70 cm. Er liebt es warm und braucht ein tiefes Wasser. Große Augen macht das Moderlieschen, das man immer im Schwarm mit 15 Fischen einsetzen sollte. Es wird ca. 10 Zentimeter groß und kann auch in kleinen Teichen Platz finden. Die Pflege ist unkompliziert.